02. Aktuelles


- auf den beiden  unten genannten Seiten finden Sie aktuelle Hinweise auf freie Therapieplätze und gegebenenfalls auf andere Angebote, sowie sonstige aktuelle  Informationen - 


 

Zuerst allen Patientinnen und Patienten, die unter den gegenwärtig schwierigen Bedingungen bereit waren - und weiterhin bereit sind - sich mit Einschränkungen zu arrangieren, die ihre Psychotherapie betreffen, ein ganz großes "Danke"!!!


Hier nun die Informationen zum aktuellen Praxisbetrieb:

In den bayerischen Pfingstferien ist die Praxis von Montag, 1. Juni 2020 (Pfingstmontag) 

bis Freitag, 12. Juni 2020 geschlossen. Ich wünsche eine angenehme Ferienzeit!

(In Notfällen finden Sie entsprechende Ansprechpartner gleich links unter "0.3 Notfälle")


(Letzte Aktualisierung Montag, 01.Juni 2020, 10.00  Uhr. Gegenüber der Vorwoche wurden keine inhaltlichen Änderungen vorgenommen. Nächste Aktualisierung spätestens Sonntag, 14.Juni 2020, 20.00 Uhr.)


Für ALLE Patientinnen und Patienten der Praxis gilt weiterhin grundsätzlich:

Je nach unten beschriebener "Personengruppe" gibt es verschiedene Möglichkeiten, die Psychotherapie auch in  "Corona"-Zeiten in unterschiedlicher Form durchzuführen (Praxisbesuch, online,  telefonisch, mit besonderen Hygienemaßnahmen):

Personengruppe 1: Wenn Sie selbst – oder Personen aus Ihrem persönlichen Umfeld (z.B. Haushalt, Arbeitsplatz, Kinderbetreuung) – jetzt oder während der letzten beiden Wochen Anzeichen einer Erkrankung mit Corona-Symptomen (siehe hier) haben, bzw. hatten, kommen Sie bitte NICHT in die Praxis. Und schicken Sie dann bitte auch Ihr Kind nicht in die Praxis. Informieren Sie mich hierüber bitte möglichst frühzeitig telefonisch. (Siehe  hier) Wir können dann andere Behändlungsmöglichkeiten erörtern. (Wenn Sie selbst oder Angehörige erkrankt sind, lassen Sie dies bitte am besten zunächst  über Ihren Hausarzt differenzialdiagnostisch abklären, oder wenden Sie sich bitte ans Gesundheitsamt.)

Personengruppe 2: Hatten Sie oder Ihr Kind in den letzten beiden Wochen sonstige Kontakte mit möglicherweise  infizierten Personen? Oder waren Sie oder Ihr Kind in den letzten beiden Wochen in Kontakt mit einem Bereich mit erhöhtem Infektionsrisiko? (Z.B. Krankenhaus, Arztpraxis, Zahnarztpraxis, Altenheim oder anderes Heim, therapeutische Wohngruppe o.ä.).  Dann kommen Sie und Ihr Kind bitte auch nicht in die Praxis. Stimmen Sie bitte vorher telefonisch mit mir ab, was dann am besten zu tun ist; - am besten so frühzeitig, wie möglich. Auch dann können wir über andere Behandlungsmöglichkeiten sprechen.

Personengruppe 3 ("indirekter Kontakt"): Wenn Sie, bzw. Ihr Kind, selbst keinen solchen Kontakt hatten, aber während der letzten beiden Wochen Kontakt zu anderen Personen hatten, bei denen das oben Genannte der Fall ist (die also Kontakt mit Leuten aus Personengruppe 1 oder Personengruppe 2 hatten): Bitte telefonieren Sie dann bitte unbedingt vor einem persönlichen Praxisbesuch auch mit mir; eventuell sind dann zusätzliche Hygienemaßnahmen nötig. (Siehe  hier.)

Bitte kommen Sie also NICHT, wenn ein - auch noch so geringes - Ansteckungsrisiko besteht!

(Bitte rufen Sie mich bei Fragen dazu an! Siehe  hier.

Keine Sorge – Ihre Therapie kann dann trotzdem, aber eben etwas anders, stattfinden... (Siehe unten: “Praxisbesuch gesundheitlich zu riskant?”)

Wichtiger Hinweis: Wenn jemand in die Praxis kommt, obwohl der Verdacht einer Infektion mit dem neuartigen Corona-Virus vorliegt, bin ich - trotz Schweigepflicht! - verpflichtet, dies den Gesundheitsbehörden zu melden.

___________________________________________


Für alle anderen Patientinnen und Patienten gilt:

Alle fortlaufenden Therapien finden zu den vereinbarten Zeiten ganz normal und persönlich in der Praxis statt.

Hierbei ist bitte zu beachten:

Bitte bringen/geben Sie einen frischen Mund-Nasenschutz ("Maske") zum Praxisbesuch mit. (Bitte auch Kinder unter sechs Jahren!)

Bitte informieren Sie sich über das Hygeniekonzept der Praxis, und bringen/bzw. geben Sie bitte die entsprechende ausgefüllte Einverständniserklärung zum nächsten Praxisbesuch mit. Sie finden beides hier zum Herunterladen und Ausdrucken ganz unten unter Punkt 3.Anhänge: "14.HygieneKonzept" und "15.HygieneEinwilligung". 

Bitte haben Sie Verständnis, dass ich ohne diese Einwilligung die Therapie nicht durchführen kann.

 (Weiter führende Informationen finden Sie auch hier /Bestimmungen und hier/Übertragungswege.)

Vielleicht möchten Sie selbst aber den Praxisbesuch lieber weiterhin vermeiden? - Siehe hierzu unten: "Praxisbesuch gesundheitlich zu riskant?" Alle Informationen zur Online-Therapie und zur Telefon-Therapie finden Sie auch gleich  hier.

►  Neuinteressentinnen und Neuinteressenten möchten bitte, wie üblich, möglichst zu meinen Telefonzeiten bei mir anrufen; siehe ► hier.

___________________________________________


Praxisbesuch: Kontaktbeschränkung und Kontrollen

Trotz allgemeiner Kontaktbeschränkung ist der Besuch in der psychotherapeutischen Praxis erlaubt, auch wenn keine dringliche medizinische Erfordernis besteht: Laut dankenswerter E-Mail (s.u.) vom 31.03.2020 der Servicestelle im Bayerischen Staatsministerium für Gesundheit und Pflege konnte klar gestellt werden, dass die ursprünglich formulierten Beschränkungen für den Besuch beim Psychotherapeuten nicht gelten. (Aktenzeichen AZ: G17-A0140-2020/1944-1)

(Ein entsprechender Hinweis ist inzwischen auch auf der Webseite des Ministeriums eingepflegt.)

Kontrollen: Zum Nachweis, z.B. bei Polizeikontrollen, ist es möglich, ► hier  zu klicken. Sie finden dort ganz unten im Anhang die besagte E-Mail ("09. AusgangsbeschränkungPsychotherapie") zum Herunterladen, sowie auch zwei "Passierscheine", mit denen Sie nachweisen können, dass Sie auf dem Weg zur Praxis sind. (Diese sind aber nicht verpflichtend.)

____________________________________


Praxisbesuch gesundheitlich zu riskant?

Vielleicht kommen Sie aber besser nicht zur Praxis, weil Sie möglicherweise andere infizieren könnten. Oder Sie befürchten, Sie könnten vielleicht selbst in der Praxis - oder auch auf dem Weg dorthin (z.B. Bus, U-Bahn...) - infiziert werden, und dann auch andere anstecken? Das ist verständlich und nachvollziehbar.

Bitte sagen Sie dann möglichst frühzeitig bei mir Ihre (fortlaufend) vereinbarten Therapie-Termine telefonisch, bzw. per Mailbox, ab (siehe ► hier). Rufen Sie mich darauf hin bitte – am besten zu meiner Telefonzeit – an, damit wir eine andere Therapieform wählen können. (Z.B. Online-Video-Therapie oder Telefon-Therapie; beides ist technisch ganz einfach – und natürlich freiwillig.) 

 Anleitungen zu Online-Therapie und zu Telefon-Therapie finden Sie ► hier. (Oder rufen Sie im Menü links unter "09.Service" die Unter-Seite "09.2.Materialien" auf.)

Wichtig: Diese beiden Medien ersetzen meiner Einschätzung nach aber nicht vollwertig die Therapie mit persönlichem Kontakt. Sie sind nur eine Übergangslösung während der Corona-Zeit. Daher sind sie keine Option, wenn sie einfach nur weniger aufwändig erscheinen, als der persönliche Praxisbesuch.

____________________________________


Aktualisierungen dieser Seite

Und noch ein Tipp: Besuchen Sie doch öfter mal diese Seite hier – v.a. auch kurz vor einem vereinbarten Termin. Denn zurzeit wechseln die Informationen sehr rasch. Die Praxis informiert hier auf der Webseite zeitnah über alle neuen Praxis-Regelungen. 

____________________________________



... und gegen Langeweile zuhause gibt es hier (ganz unten im Anhang) zum Spielen in der Familie eine "Home Rallye" zum Ausdrucken von meiner kreativen Kollegin Melanie Gräßer aus Lippstadt.(Danke, Melanie Gräßer!)

____________________________________



Alles Gute, bleiben - oder werden - Sie gesund, bleiben Sie zuversichtlich!





Geplant: Gruppe Plusminus18
(Gilt nicht während der Zeit der Kontaktbeschränkungen aufgrund des Corona-Virus)

Für ehemalige Patientinnen und Patienten, die "um die 18 Jahre" sind (ca. 17 bis 20),  soll demnächst eine Gruppe mit Gesprächs-, Aktions- und Kreativelementen eingerichtet werden. Interessierte können sich unter Tel.: 089 - 651 85 02 schon jetzt unverbindlich vormerken lassen. Näheres  hier.

(Nachsorgemaßnahme zur psychotherapeutischen Rückfallprophylaxe; Angebot frei bleibend)


In eigener Sache:

Zur Verstärkung unseres Intervisions-Teams suchen wir zurzeit eine nette Kollegin oder einen netten Kollegen! Näheres hier.




© Andreas Schopp, Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut, 80686 München Laim
Psychotherapie für Kinder, Jugendliche und Erwachsene
Untergeordnete Seiten (2): 02.1. Therapieplätze 02.2. Neuigkeiten